Presse - Trachtentanz Laboe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presse

40 Jahre gelebte Erhaltung und Förderung von Tradition, Brauchtum, Trachten und Tanz

Als vor über 40 Jahren Kinder und Jugendliche des Turnvereins Laboe zwei Tänze unter Leitung der damaligen Tanzlehrerin Barbara Hinz für eine Aufführung während eines Besuchs in Frankreich einstudierten, ahnte noch niemand, dass dies der Grundstein für eine erfolgreiche Volkstanzgruppengeschichte sein würde. Doch 1977 waren die Teilnehmer so begeistert, dass der Turnverein eine Volkstanzsparte gründete. 1978 kamen die Probsteier Trachten dazu, wo zusammen mit den Trachtenfreunden aus Schönberg, Recherchen im Museum Altona in Hamburg erfolgten. Von Anfang an war Birgit Bohnsack dabei. Seit über zwanzig Jahren leitet sie die Gruppe. Die Trachten wurden anfangs in Kursen der Volkshochschule von den Eltern und Großeltern genäht und erstellt. Inzwischen werden Tracht und Trachtenteile selber genäht, angepasst oder ausgebessert.
Legendär und Kultstatus im Land und Terminkalender vieler Gruppen hat die Veranstaltungsreihe „Laboer Trachtensommer“ erreicht. Nicht nur wegen dem ungewöhnlicher Ort direkt an der Förde, Promenade, Strand und dem reichlichen Küchenbuffet, sondern auch wegen den hervorragenden Kontakten zum Wettergott. Noch nie ist diese Veranstaltung „ins Wasser gefallen“ und musste deshalb abgesagt werden.
Tracht und Tanz ist „Familiensache“, ist doch die Familie Bohnsack bereits mit drei Generationen vertreten, treibende Kraft und hält die generationsübergreifenden Mitglieder in Bewegung. Auszubremsen und kaum zu stoppen, trotz familiären und gesundheitlichen Schicksalsschlägen, sowie in Folge finanziellen Einschränkungen und Nöten, gibt Birgit Bohnsack buchstäblich „ihr letztes Hemd“ für die Hilfe in der Not auch anderer. Ihr Optimismus und Lebensfreude ist hierbei vorbildlich und ansteckend. So erfährt man im Gegenzug auch von der Trachtenfamilie landesweit Unterstützung und Sympathien. Aber auch konsequente Entscheidungen werden hierbei nicht gescheut und die Trennung vom Turnverein mit der Gründung eines eigenen Vereins begegnet.
Mit Fug und Recht kann man Birgit Bohnsack mit dem Ehrentitel „Mama Tracht“ benennen. Ihr Engagement und Einsatz hört bei der eigenen Familie und eigenen Gruppe nicht auf. Sie lebt und liebt die „gesamte Trachtenfamilie“ in herausragender Weise. Sei es wie auf dem Landestrachtenfest bei der Landesgartenschau in Eutin, wo sie und die Familie Bohnsack den kurzfristigen Organisationsausfall und die Versorgung der Teilnehmer übernahm. Beispielhaft auch jüngst das Einspringen als Tanzleitung für die vielköpfige Reisegruppe zum Deutschen Trachtenfest in Lübben. Sie packt an und bietet ihre Hilfe an, ohne hieraus eine große Sache zu machen. Überall sorgt sie mit dafür, dass Veranstaltungen „Rund laufen“ und für die Teilnehmer positiv in Erinnerung bleiben.
Mit großem Respekt und Dankbarkeit erhält Birgit Bohnsack für ihre Heimatverdienste und außergewöhnliches Engagement in Schleswig-Holstein und über die Landesgrenzen hinaus die silberne Ehrennadel und Ehrenurkunde des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes verliehen.

gez. Dr.Jörn Biel

Präsident des Schleswigholsteinischen Heimatbundes
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü